Rolling Stone und kulturnews präsentieren:
Live 2019

MOKA EFTI ORCHESTRA und special guest: SEVERIJA

Die originale Big Band aus „Babylon Berlin“ mit den Songs der Serie.
Montag
13.05.
2019

1929 ist die Welt eine andere. Berlin ist wild, dreckig, glamourös und feierwütig zugleich. Das Moka Efti Orchestra (die originale Big Band aus der Serie „Babylon Berlin“), ein 14-köpfiges Ensemble um die Komponisten Nikko Weidemann und Mario Kamien und den Saxophonisten/Arrangeur Sebastian Borkowski, bringt die Musik und das Lebensgefühl der 20er-Jahre zurück, lädt die Konzertbesucher buchstäblich ein ins „Moka Efti“, einen der Unterhaltungspaläste des Berlins der 20er-Jahre und prominenter Handlungs-Schauplatz aus der Serie „Babylon Berlin“. Eines der Highlights der Konzerte sind die Auftritte von Severija, bei denen auch der „Babylon Berlin“-Titel „Zu Asche, zu Staub“ zum festen Repertoire gehört.

Severija Janušauskaitė ist Schauspielerin und Sängerin und in der Doppelrolle der androgynen Nachtclubsängerin „Swetlana Sorokina“/"Lukasz Nikoros“ aus der Serie „Babylon Berlin“ bekannt. Als Kernstück der berühmten Moka Efti Tanzszene performt sie den Titel-Song der Serie „Zu Asche, zu Staub“, welcher unter ihrem Künstlernamen Severija veröffentlicht und beim GQ Award 2018 als „bester Song des Jahres“ gekürt wurde.

Nikko Weidemann und Mario Kamien sind keine Unbekannten im Musikgeschäft, doch der Auftrag, für „Babylon Berlin“ alle Musiken im Bild zu betreuen, bedeutet Neuland. Sie bekommen das Vertrauen der Regisseure Tom Tykwer, Henk Handloetgen und Achim von Borries, vom Blues und Klavier-Ragtime über Chansons bis zur opulenten Big Band Charleston-Nummer alle Arten von Stücken zu komponieren. Besonders im Titelsong „Zu Asche, Zu Staub“ soll es aber eher um ein lebendiges, auf heute übertragbares Gefühl gehen als um historische Genauigkeit. Weidemann, seit den 80er-Jahren verwurzelt in der internationalen musikalischen Subkultur, und Kamien, der sich als Teil des Duos dZihan & Kamien in den 90er Jahren einen Namen machte, bekommen den Auftrag, nicht nur die Musik zu produzieren, sondern auch Musiker sowohl für den Filmdreh als auch für die Soundtrack- Aufnahmen zu casten. Zusammen mit Sebastian Borkowski stellen sie das Moka Efti Orchestra zusammen.

Photocredit: Frédérik Batier (1), Joachim Gern (2)

zurück

Ticketshop

news
11.04.2019
MOKA EFTI ORCHESTRA mit special guest SEVERIJA
Astrid North kann aus privaten Gründen leider nicht das Moka Efti Orchestra begleiten. Für die Mai-Tour...
weiterlesen >
11.04.2019
Neu im Vorverkauf: MANUELLSEN
Manuellsen, Bato und Kez gehen im September auf Ice Boys Tour und haben als Supports Amin, Tonino und Snipe dabei. Die...
weiterlesen >
04.04.2019
Ausverkauft: RUSSKAJA
Für das Konzert von Russkaja am 27.04. im MusikZentrum sind keine Tickets mehr erhältlich.
weiterlesen >